Frequently Asked Questions

2. Wobei hilft Rolfing?

Du, ich, er, sie, es – alle

Rolfing richtet sich an jeden, der Körperhaltung, Koordination und Vitalität verbessern und Verspannungen loswerden will. Gute Resultate erzielen sich bei chronischen Beschwerden am Bewegungsapparat sowie Haltungsschäden nach Unfall oder psychologischem Trauma.

 

Rolfing eignet sich auch besonders gut für Menschen, die von der Funktionalität ihres Körpers abhängen – Handwerker, Athleten, Tänzer, Künstler und Sänger profitieren von erhöhter Bewegungsfreiheit und Leistung, geschärftem Körpergefühl und mehr Stimmvolumen.

1. Für wen ist Rolfing?

Zurück

2. Wobei hilft Rolfing?

Zurück

Rolfing optimiert

 

/ Haltung

/ Beweglichkeit

/ Koordination/Balance

/ Sportliche Leistung

/ Vitalität

/ Atmung

/ Stimmvolumen

/ Selbstwertgefühl

 

Folgende Konditionen sprechen gut auf Rolfing an: Nacken- und Schulterschmerzen, Rückenschmerzen, Schleudertrauma, Ischialgie, Kopfschmerzen/Migräne infolge Verspannungen, Tendinitis, Tennisellbogen, Kraniomandibuläre Dysfunktion, Carpal Tunnel Syndrom.

Rolfing vermindert

 

/  Stress

/  chronischen Schmerz

/  Rehabilitationszeit

/  Verletzungsrisiko

/  Bewegunseinschränkungen

/  Arthrose

/  Narbengewebe

Mit vollem Körpereinsatz

Mit Fingern, Knöcheln, Faust und Vorarm bearbeitet der Rolfer die tiefen Schichten von Muskelfaszien, Bändern, Sehnen und Membranen. Das Straffen, Dehnen und Verschieben dieser Gewebe restrukturiert den Bewegungsapparat, löst Verspannungen und lindert Schmerz.

 

In der Folge findet der Körper zu einer natürlicheren, müheloseren Haltung mit erhöhter Bewegungsfreiheit und verbessertem Körpergefühl. Die Resultate der manuellen Behandlung werden durch gezielte Bewegungsschulung und Aktivierung der Selbstwahrnehmung gefestigt.

3. Wie funktioniert Rolfing?

Zurück

4. Wie fühlt sich Rolfing an?

Zurück

Subtil bis sehr intensiv

Für die meisten Klienten fühlt sich Rolfing gut an – der langsame, schmelzende Druck des Rolfers löst tief sitzende, teils Jahrzehnte alte Spannungen im Gewebe. Die Intensität der Berührung variiert zwischen subtil und sehr intensiv. Die Bandbreite der Sinnesempfindungen reicht daher von wohltuendem Druck bis hin zu lösendem Schmerz. Das Empfinden hängt mitunter davon ab, wie stark die behandelte Körperregion traumatisiert oder verspannt ist. Der Rolfer erkundigt sich beim Klienten fortlaufend nach der Intensität der Empfindung und kann diese jederzeit anpassen. Viele berichten von einem Gefühl der Befreiung und erhöhter Bewegungsfreiheit unmittelbar nach der Behandlung.

Individuelle Behandlungsziele

Eine erste Rolfing-Serie besteht in der Regel aus 10 bis 13 Sitzungen à je 70 bis 90 Minuten, die jeweils 1 bis 3 Wochen auseinander liegen. Vor Behandlungsbeginn bespricht der Rolfer mit dem Klienten die individuellen Behandlungsziele, notiert sich Körperhaltung und prüft Bewegungsmuster. Die Sitzungen 1 bis 7 fokussieren auf eine jeweils andere Körperregion. In den darauf folgenden Sitzungen arbeitet der Rolfer darauf hin, den Körper zu einem symmetrischen Ganzen zu integrieren.

5. Wie viele Sitzungen braucht es?

Zurück

6. Wann sind Resultate zu erwarten?

Unmittelbar danach

Erste Resultate sind oft schon nach der ersten Sitzung bemerkbar, doch der Veränderungsprozess erstreckt sich in der Regel weit über den letzten Behandlungstermin hinaus. Die Veränderungen sind meist dauerhaft, doch einzelne Nachbehandlungen im Abstand von ein paar Monaten festigen die Resultate.

Zurück

Meist dauerhaft

Erste Resultate sind oft schon nach der ersten Sitzung bemerkbar, doch der Veränderungsprozess erstreckt sich in der Regel weit über den letzten Behandlungstermin hinaus. Die Veränderungen sind meist dauerhaft, doch einzelne Nachbehandlungen im Abstand von ein paar Monaten festigen die Resultate.

7. Wie nachhaltig sind die Resultate?

Zurück

8. Übernimmt die Krankenkasse
die Kosten?

Zurück

Rolfing ist anerkannt

Rolfing ist eine anerkannte Therapiemethode der Komplementärmedizin. Zusatzversicherungen übernehmen in der Regel einen grossen Teil der Kosten einer Rolfing-Behandlung. Informieren Sie sich auf jeden Fall vor der ersten Behandlung bei Ihrer Kasse.

 

Meine Sitzungen werden von fast allen Krankenkassen anerkannt. Ich bin EMR- und ASCA-zertifiziert, denen die meisten Kassen angeschlossen sind. Die Kassen EGK, Visana, sana24 und vivacare decken meine Leistungen bei entsprechendem Versicherungsschutz ebenfalls.

Kosten im Überblick

Eine Behandlung à 70 bis 90 Minuten kostet 170.–.
Eine einmalige Anamnesegebühr von 40.– kommt bei der ersten Sitzung dazu.

 

Bei Verhinderung gilt eine Annullierungsfrist von
24 Stunden. Verspätete Annullierungen oder Nichterscheinen werden mit dem Gesamtbetrag verrechnet.

9. Wie viel kostet Rolfing?

 

Zurück