1. Was ist Rolfing®?

Rolfing ist eine effektive Form der Körperarbeit, die Ihren Körper «neu organisiert», Ihre Wahrnehmung schult und verbessert, damit Sie sich besser aufrichten und bewegen. Die gezielten Griffe des Rolfers lösen Faszien überall dort, wo sie verklebt, verhärtet oder verformt sind. So sind Sie bald beweglicher, vitaler und haben weniger Schmerzen.

Mit Bewegungstipps und Übungen zur Schulung der Selbstwahrnehmung hilft Ihnen der Rolfer dabei, schlechte Gewohnheiten loszuwerden. Ein gelöster aufrechter Mensch kann tiefer und freier atmen. So fühlen Sie sich bald wieder im Einklang mit Ihrem Körper und können die Resultate auch langfristig halten.


Woher stammt der Name Rolfing® strukturelle integration?

Die Biochemikerin und Begründerin Dr. Ida Rolf forschte als eine der ersten Frauen mit Doktortitel am Rockefeller Institut New York. Später beschäftigte sie sich zunächst intensiv mit Osteopathie, Chiropraktik und Yoga. Basierend auf den erworbenen Kenntnissen entwickelte sie dann ihre eigene Behandlungsform, die sie «Strukturelle Integration» nannte.

Im Unterschied zu den meisten anderen Körpertherapien setzt Rolfing an den Faszien an. Dieses Bindegewebe umhüllt Muskeln, Knochen, Nerven sowie Organe und gibt unserem Körper seine individuelle Form. Ida Rolf war überzeugt, dass durch gezielte Manipulation dieses Netzwerks die Körperhaltung optimiert und Bewegungseinschränkungen behoben werden können.


2. Was ist Rolf Movement integration?

Freie, fließende und kraftvolle Bewegung mit Rolf Movement™ integration. Rolf Movement™ integration ist stets auch ein Teil der Rolfing® Einzelsitzungen. Ausserdem kann in Einzelsitzungen, vorzugsweise nach abgeschlossener Rolfing Behandlungsserie, an weiterer Verbesserung und Möglichkeiten der Koordination, Ökonomisierung und Balance gearbeitet werden.

Es ist sowohl für Neueinsteiger mit Bewegungsdrang, als auch für Menschen die ihren Körper beruflich sehr beanspruchen wie z.B. Sportler, Tänzer, Schauspieler, Musiker oder Sänger geeignet.

Rolf Movement™ integration ist auch alternativ zur Einzelbehandlung in der Gruppe möglich.


3. Die Faszien trainieren

Nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sind Faszien kein totes Gewebe, sondern das körperweit grösste sensorische Organ. Sie sind einerseits für Körperempfindung, andererseits auch für Kraftübertragung als auch Stabilität zuständig. Und die gute Nachricht ist, dass das Neuro-Myofasziale System trainierbar ist. Mit spezifischem Input für dieses Gesamtsystem, aus Fascial Fitness Training und Blackroll Training, arbeiten wir an der Wahrnehmung, Elastizität, Kraftübertragung und Stabilität. Zum Teil spielerisch, sensorisch und auch mit verschiedenen Faszientools.


4. Verbessern Sie Ihre sportliche Leistung

Mit Hilfe speziell dafür entwickeltem Tape kann die Myofasziale Spannung reguliert werden. Schmerzsymptome sind damit schnell und zuverlässig behandelbar. Sportliche Leistung wird optimiert.

Das Taping kann zur weiteren Förderung der Rolfing Sitzungsresultate eingesetzt werden, als auch für Menschen die ihre sportliche Leistung oder Bewegung verbessern wollen. Die Kosten für das Tape Material sind unterschiedlich je nach Grösse der Anlage. Die Kosten für das Material werden nicht von der Krankenkasse übernommen.


5. Narbengewebe neu verbunden und integriert

Die Behandlung von Narben ist ein essentieller Faktor innerhalb des Behandlungsprozesses der Rolfing Sitzungen. Narbengewebe sollte auch in den fazialen Strukturen gelöst, neu verbunden und integriert werden. Dies erlaubt eine möglichst grosse Kontinuität und Resilienz im gesamten Neuro-Myofaszialen System.